Weiterbildung "Lufträume" fand reges Interesse

vortrag-luftraume
Am 15.04.2011 war im Nebenzimmer des Gasthauses Glashütte Weiterbildung bei den Windeckfalken angesagt. Vereinsmitglied Roland Eisner, der neben Gleitschirm auch noch  Motorflugzeuge pilotieren darf,  hielt einen sehr interessanten und abwechsungsreichen Vortrag über Lufträume und deren Bedeutung für uns "Fetzenflieger". Nicht nur Laufer Piloten, sondern auch Gäste befreundeter Flugsportvereine aus Bühl und Baden- Baden folgten interessiert dem Vortrag.

Nachdem zunächst der Stoff, den jeder Drachen- und Gleitschirmpilot während seiner Ausbildung zu lernen hat, in Erinnerung gebracht wurde, ging Roland speziell auf die Eigenheiten der Lufträume und Kontrollzonen in unserer Region ein. Die sind mit den Flugplätzen in Söllingen und Staßburg schon reichlich kompliziert und in den meisten Fällen für unsere motorlosen Fluggeräte tabu. Gleichzeitig muss aber auch in den Bereichen und Höhen, wo wir uns hauptsächlich aufhalten, mit Verkehrsmaschinen gerechnet werden, die sich im sogenannten Sichtflug den Flugplätzen nähern.

Der Referent war bestens vorbereitet und hatte auf alle Fragen der interessierten Zuhörer eine Antwort. Ob es nun um rätselhafte Luftkarteneinträge oder die erforderlichen Funksprüche (in Englisch) zur Freischaltung des Karlsruher Segelflugsektors ging, Roland wusste es.

Zum Abschluss zeigte er uns noch, was uns bei unserem Vereinsausflug ins Zillertal erwartet: Freie Bahn bis fast in 4000m Höhe NN und eine kleine Kontrollzone bei Insbruck, die wir aber brav meiden werden...