Nikolausfliegen 2017

Nikolaus2017 Trotz herrlich verschneiter Kulisse kam der Wind leider aus der falschen Richtung und dazu noch wesentlich stärker, als für ein sicheres Gleitschirmfliegen vertretbar war. Daher musste selbst der Nikolaus wieder einmal seinen Gleitschirm im Packsack lassen und durfte stattdessen seinen reichlich gefüllten Geschenkesack schultern und mit diesem den etwas anstrengenderen Weg durch die Rebberge nehmen. Er wurde schon früh von den Kindern ausgemacht und in freudiger Erwartung von diesen zum Festplatz beim alten Schwimmbad begleitet. Er vergewisserte sich zunächst, ob er denn auch in Lauf angekommen sei, verlas prüfende Worte aus seinem goldenen Büchlein und fragte die Kinder, ob sie denn im vergangenen Jahr auch recht artig waren, ihren Eltern auch ab und zu geholfen hätten und sich auch der Fernsehkonsum in Grenzen hielt. Danach übereichte er ihnen eine kleine Überraschung aus seinem Geschenkesack.Nikolaus2017

Nach der Verabschiedung des Nikolaus ließen einige Windeckfalken das zurückliegende Flugjahr noch zünftig bei Stockbrot und Bauchspeck bis in den kalten Abend gemütlich ausklingen.

Wir dürfen uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei unseren Freunden, Förderer natürlich aber auch bei allen Gästen unserer Aktivitäten bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt auch unseren Mitgliedern für die Einsätze und Unterstützung, egal ob im Vordergrund oder oft auch im Verborgenen und wünschen der gesamten Bevölkerung eine weiterhin geruhsame Adventszeit und uns aktiven Piloten vielleicht noch den ein oder anderen schönen Wintertag mit guten Wind- und Wetterbedingungen, um das Laufbachtal dieses Jahr nochmals von oben beim Gleitschirmfliegen erleben zu dürfen.(BW)