Drachenfliegerfest 2011

Kaiserwetter, prächtige Stimmung und rundum glückliche Gesichter

Panorama620

Dieses Jahr meinte Petrus es gut mit uns: bei Kaiserwetter und sommerlichen Temperaturen strömten am 2. Juni, dem "Vatertag", zahlreiche Besucher aus nah und fern zu unserem 33. Drachenfliegerfest an unserem traditionellen Felstplatz "In der Au" im idyllischen Laufbachtal.

Fassanstich-klein

Nachdem der Laufer Bürgermeister Oliver Rastetter mit einem zünftigen Faßanstich das Fest eröffnet hatte, füllte sich zunächst das Festzelt rasch, und bald mußten auch im Außenbreich mit dem traumhaften Panorama und Blick auf's Laufer Schloß sowie das Rheintal weitere Bänke und Tische aufgestellt werden. Aber die Gäste genoßen nicht nur das Panorama, sondern auch unsere Speisen und Getränke, darunter auch unser berühmtes "Drachenfutter" in so reichlichem Ausmaß, daß nur Dank des großartigen Einsatzes aller Helfer sowie unserer Partner der "Nachschub" sichergestellt werden konnte.

Heli-klein

Auch die Hubschrauberrundflüge fanden große Resonanz, und so war der Heli fast ununterbrochen im Einsatz, um allen Interessierten einen Blick von oben auf das Laufbachtal und die nahegelegene Hornisgrinde zu bieten.

Eisenbahn-klein

Als "Renner" für die kleinen (und auch manche große ...) Gäste erwies sich die kostenlose Kindereisenbahn, die wir dieses Jahr zum ersten Mal anbieten konnten.

Infostand-kleinEin kleiner Wermutstropfen: das eigentlich geplante Gleitschirm- und Tandemfliegen konnte leider wegen des sehr böigen Nordostwindes nicht stattfinden. Dafür fand aber der Info-Stand der Flugschule Sky-Sports aus Baiersbronn um so regeren Zuspruch.

Schmiede-klein

Wer schon immer mal einem Kunstschmied bei der Arbeit zusehen wollte, konnte dies in der benachbarten Schmiede von Familie Wörner tun, die eigens für das Fest die Esse angefeuert hatten.

Das 33. Windeckpokalfliegen wurde somit ein voller Erfolg, nicht zuletzt auch Dank der Treue unsere vielen Stammgäste, Sponsoren und Partner, und insbesondere natürlich auch Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Mitglieder und freiwilligen Helfer. Ein dickes Dankeschön an alle, und auf ein Wiedersehn im nächsten Jahr!

PS: Alle Bilder zum Fest gibt's natürlich wie immer in der Bildergalerie.