35 Jahre Fliegen in Lauf

fest2013-klein-2Der Einladung der Windeckfalken zum traditionellen 35. Fliegerfest an Christi Himmelfahrt sind auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern gefolgt, um im  schönen Laufbachtal ein paar angenehme Stunden zu verbringen. Der offizielle Start wurde mit dem Fassanstich eingeläutet, der souverän durch Bürgermeister Oliver Rastetter erfolgte. Am Festplatz beim "Alten Schwimmbad" direkt unterhalb der Landewiese  füllten sich rasch die Bänke, und die Mitglieder der Windeckfalken und ihre Helfer hatten wieder alle Hände voll zu tun, um dem Ansturm Herr zu werden. Neben den üblichen Fest-Getränken und Speisen fand auch das traditionelle "Drachenfutter" wieder reisenden Absatz und war auch dieses Jahr wieder restlos ausverkauft.

Flugvorführungen am Festtag

fest2013-klein-4Nachdem morgens noch Schauer unterwegs waren und sich mittags auch der ein oder andere Regentropfen aus den Wolken auf die Erde verirrt hatte, besserten sich die Bedingungen gegen später noch so weit, dass sogar Flüge mit dem Tandem möglich waren. Die Sonne kämpfte zwar gegen die Wolken an, für einen wirklich schönen sonnigen Tag hat es aber leider nicht gereicht. Für unseren Startplatz am Sodkopf waren die Windverhältnisse, vor allem die Windrichtung, nicht gerade optimal, so starteten die Gäste vom Omerskopf, dem Startplatz der Gleitschirmfreunde Bühlertal/Bühl.  "Unter" den Gleitschirmen war kurzeitig auch ein Segelflugzeug unterwegs, das sich aber nach ein/zwei Kreisen wieder Richtung Landeplatz gen Baden-Baden aufmachte. Neben den Gleitschirmen begeisterten dieses Jahr auch die Flugvorführungen der Modell-Fliegergruppe Hornisgrinde Klein und Groß. Mit Hubschrauber- und Flugzeugmodellen, zum Teil "Marke Eigenbau", zeigten die Piloten, was mit aktuellen Materialien und Konstruktionen flugtechnisch möglich ist. Für die jüngeren Gäste sorgte auch die Kindereisenbahn "El Paso" zusätzlich noch für etwas Abwechslung und "Bewegung" im Fest.

Dankeschön!

fest2013-klein-5Wir danken: Natürlich allen Gästen für Ihren Besuch und den Anwohnern für ihr Verständnis für die Beeinträchtigungen, die während des Auf- und Abbaus, sowie am Festtag entstanden sind. Den Sponsoren und Fest-Lieferanten, der Feuerwehr, dem DRK und der Gemeindeverwaltung Lauf sowie den Tandem-Piloten für den Einsatz und die Bereitschaft vor Ort. Den Aktiven der Fliegergruppe Hornisgrinde für die Bereicherung des Festes durch die Flugvorführungen und einfach allen anderen Freunden und Gönnern des Vereins, die uns vor, nach und während des Festes schon über Jahre hinweg unterstützen. Ein besonderer Dank gilt natürlich allen Vereinsmitgliedern, deren Freunde und Bekannte, die am Festtag und/oder beim Auf- und Abbau tätig waren oder durch Kuchenspenden zum Gelingen des Festes beigetragen haben. (bw)

PS: Die Bilder vom Fest gibt's wie immer in der Bildergalerie.